Was verdienen Mitglieder der US-Armee? Je höher der Grad, desto mehr Geld

Bild: Bumble Dee / Shutterstock.com

Die Amerikaner sind ja dafür bekannt, dass bei ihnen alles groß und aufwändig ist. Anders sieht es auch im Militär nicht aus. In Amerika gibt es so viele Freiwillige wie nirgendwo sonst auf der Welt. Es gibt aber auch viele professionelle Soldaten, die in der Armee ihren Lebensunterhalt verdienen.

Wir haben einmal erforscht, was man eigentlich als Soldat machen muss, um richtig viel Geld zu verdienen und wie viel das US-Militär seinen Mitgliedern eigentlich zahlt. Diese Summen sind wirklich erstaunlich. Lesen Sie hier, welche Teile der US-Armee am besten verdienen, welche Spezialeinheiten man nicht einfach so betreten kann und wie man es beim US-Militär ganz nach oben schaffen kann.

1. Besondere Einheiten genießen besondere Behandlung

Bild: Burlingham / Shutterstock.com

Das US-Militär hatte im Jahr 2019 mehr als 2,4 Millionen Menschen im aktiven Dienst oder in der Reserve, die alle ein angemessenes Gehalt erhielten. Die Armee ist mit Abstand der größte der sechs Zweige, gefolgt von der Marine, der Luftwaffe, dem Marine Corps, der Küstenwache und der neu gegründeten Space Force.

Bei diesen enormen Zahlen und den großen Vorteilen, die der Dienst mit sich bringen kann, ist es kein Wunder, dass das Militär als größtes Beschäftigungsprogramm bezeichnet wird. Wir haben uns angeschaut, wie viel Geld jeder Dienstgrad beim Militär verdient, vom Einsteigerkadett bis zum erfahrenen Fünf-Sterne-General, und die Zahlen werden Sie mit Sicherheit überraschen.

2. Welche Vorteile amerikanische Soldaten haben

Bild: Bumble Dee / Shutterstock.com

Im Vergleich zu anderen Ländern sind Gehälter der amerikanischen Militärabteilungen selbst auf niedrigstem Niveau ziemlich wettbewerbsfähig. Es gibt aber noch andere Vorteile, die damit verbunden sind. Neben dem Krankenversicherungsprogramm, das Soldaten, ihre Familienangehörigen und Veteranen im Ruhestand abdeckt, erhalten die meisten Soldaten auch Zulagen auf ihr Gehalt.

Im Jahr 2021 erhielten eingetragene Mitglieder beispielsweise 385 US-Dollar pro Monat für Lebensmittel, die in Form einer Essenskarte verteilt werden. Beamte beispielsweise erhalten für den gleichen Zweck monatlich 266 US-Dollar. Wie man sieht, genießen Soldaten in den USA mehr Vorteile als andere Bürger, was damit verbunden ist, dass sie tagtäglich ihr Leben zurückstellen, um ihrem Land zu dienen.

3. Wie das US-Militär auch Studenten unterstützt

Bild: Plume Photography / Shutterstock.com

Auch als einfacher Student wird man beim US-Militär nicht allein gelassen. Die amerikanische Armee unterstützt ihre zukünftigen Generale, indem sie ihnen finanziell unter die Arme greift. In erster Linie geht es darum, die Studenten ausreichend finanziell abzusichern.

Die Studenten an den fünf Dienstakademien des Landes sind die dienstältesten Leute im Militär, was das Gehalt betrifft. Kadetten (wie sie an der U.S. Military Academy, U.S. Air Force Academy und U.S. Coast Guard Academy genannt werden) und Midshipmen (wie sie an der U.S. Naval Academy und U.S. Merchant Marine Academy genannt werden) erhalten 2021 monatlich 1.186 US-Dollar. In anderen Ländern dieser Welt sieht das ganz anders aus.

4. Unterschiedlicher Grad – unterschiedliches Gehalt

Bild: Sean Locke Photography / Shutterstock.com

Die Bezahlung ist davon abhängig, welchen Grad man besitzt. So haben Kadetten nur die nötigsten finanziellen Mittel zur Verfügung, mit denen sie ihren Lebensunterhalt finanzieren können, bis sie irgendwann nach ihrem Abschluss endlich ihren Dienst für ihr Land antreten können.

Der niedrigste Dienstgrad in den sechs Zweigen des Militärs bildet die Gehaltsstufe E-1. Sie sind als Gefreite in der Armee und Marine, als Seemannsrekruten in der Marine und Küstenwache und als Airman Basics in der Air Force und Space Force bekannt. Wenn diese Mitglieder weniger als vier Monate im Dienst sind, erhalten sie 1.650 US-Dollar pro Monat, während alle, die diesen Meilenstein überschritten haben, 1.785 US-Dollar pro Monat verdienen.

5. Das nächste Stadium bringt noch mehr Geld

Bild: Anelo / Shutterstock.com

Direkt nachdem die erste Hürde überstanden ist, kann jeder Kadett sein nächstes Stadium angehen. Die nächste Dienststufe hat die Chance, 24.008,40 USD pro Jahr zu verdienen, basierend auf ihrem monatlichen Grundgehalt. Das liegt immer noch weit unter dem durchschnittlichen Gehalt amerikanischer Arbeiter, das im Jahr 2020 bei etwa 50.000 Dollar lag.

Doch hier hört der ganze Spaß noch nicht auf. Jeder nächste Grad sorgt auch dafür, dass man als festes Mitglied der US-Armee immer mehr verdienen kann. Und eben das scheint die Motivation für die jedes Jahr steigende Zahl an neuen jungen Männern zu sein, die sich für ein Leben als Soldat entscheiden.

6. E-4 dieser Grad ist schon sehr vielversprechend

Bild: Niyazz / Shutterstock.com

Nach einigen Jahren im Dienst kann man sich auf konkrete Summen und noch mehr Vorteile freuen. Das US-Militär belohnt jeden Soldaten, der mindestens 6Jahre dabei ist, mit mehr Geld und vor allem viel mehr Benefizien anderen gegenüber.

Diese Gehaltsstufe ist für diejenigen Mitglieder begrenzt, die mindestens sechs Jahre Erfahrung haben. Jeder mit mindestens so viel Erfahrung auf dieser Stufe wird etwa 500 US-Dollar mehr pro Monat verdienen als gleichrangige Mitglieder mit weniger als zwei Gesamtdienstjahren. Die Ränge in der Stufe E-4 umfassen Armeespezialisten und Unteroffiziere, Marineunteroffiziere, Unteroffiziere dritter Klasse der Marine und die Küstenwache sowie leitende Piloten der Luftwaffe und der Weltraumtruppe.

7. E-5 Der Unteroffizier zweiten Grades

Bild: Motortion Films / Shutterstock.com

Unteroffiziere zweiten Grades erreichen bei den Marines, der Navy und bei der Küstenwache den Status E-5. Das bedeutet, dass sie dementsprechend auch ein Gehalt von etwa 43 000 US-Dollar im Jahr verdienen. Das ist schon eine sehr ernste Summe, oder? Doch auch das ist nichts im Vergleich zu dem Gehalt, das sie später in ihrer Karriere erhalten. Doch dazu später mehr.

Die Soldaten, die den E-5 Grad erreichen wollen, haben, meist viele Jahre Ausbildung und ernste Einsätze hinter sich, bis sie sich so weit hochgearbeitet haben. Um bis hier hinzukommen, lassen sie oftmals monatelang ihre Familie und Freunde zurück, um sich ihrer Karriere zu widmen.

8. Man kann es ganz nach oben schaffen

Bild: Militarist / Shutterstock.com

Wenn man als aktiver Soldat im Dienst der US-Armee für ganze 18 Jahre ist, macht das einen gravierenden Unterschied, nicht nur für Status und Ansehen, sondern auch auf dem Konto. Soldaten, die schon 18 Jahre Dienst vermerkt haben, verdienen über 50 000 US-Dollar im Monat. Das übertrifft das durchschnittliche amerikanische Gehalt in allen Bereichen und Berufen. Auch der Status ändert sich. Die Unteroffiziere behalten zwar diese Bezeichnung auch nach 18 Jahren, sie wachsen aber zum Unteroffizier ersten Grades.

Auch die Servicemitglieder und die Techniker in der Air Force und der Space Force verdienen so viel jährlich. Doch auch hier gilt, erst nach 18 Jahren ist so ein Gehalt möglich.

9. Chief Petty Officers der Navy und der Küstenwache

Bild: Aniwat phromrungsee / Shutterstock.com

Diese Mitglieder sind weder Unter- noch Oberoffiziere, doch auch sie klettern die Gehaltsstufe hoch, je länger sie dabei sind. Normalerweise steht der Buchstabe E in den Graden der US-Armee für die Offiziere, doch in der E-7 Gruppe finden sich Sergeants der Navy und der Küstenwache, sowie der Air Force und der Space Force wieder. Nach ganzen 26 Jahren langer und harter Arbeit verdienen diese Männer und Frauen satte 69 000 US-Dollar im Jahr.

Wenn man bedenkt, dass die Summe nach zwei Jahren im Dienst bei 38 000 liegt, sieht man den Unterschied deutlich. Fast doppelt so viel kriegt man, wenn man lange genug dabei ist.

10. Die höchsten Gehaltsstufen sind unglaublich

Bild: Bumble Dee / Shutterstock.com

Im Gegensatz zu den früheren Gehaltsstufen für eingetragene Mitglieder, die mit mindestens zwei Jahren Diensterfahrung beginnen, beginnt die E-8-Auszeichnung des US-Militärs erst, wenn jemand mindestens acht Jahre Erfahrung hat. In diesen Rängen sehen wir lukrativere Gehälter, da E-8 Soldaten im vergangenen Jahr zwischen 55.375,20 US-Dollar und 78.976,80 US-Dollar verdient haben.

In dieser Stufe finden sich verschiedene Bereiche innerhalb der Armee, angefangen von den Marines, über die Navy bis hin zur Space Force erhalten verschiedene Männer und Frauen diese Auszeichnung. Jedoch ist nicht nur die Zeit ein Kriterium, viele andere Umstände werden berücksichtigt, bevor die E-8 Auszeichnung von der US-Armee ausgesprochen wird.

11. Dienstmitglieder in besonderen fachlichen Bereichen

Bild: VAKS-Stock Agency / Shutterstock.com

Ganz oben auf der Gehaltsleiter sind Spezialisten, die eigens für einen bestimmten fachlichen Bereich ausgebildet werden. Diese Männer und Frauen sind nur auf einen Bereich konzentriert und arbeiten meist in den US-Basen der Armee. Viel mit Außeneinsätzen haben sie nicht zu tun, tragen jedoch dafür sehr viel Verantwortung in technischen Bereichen.

Alles, was mit Technik und Service zu tun hat, läuft durch die Hände dieser Leute. Dementsprechend verdienen sie auch mehr. Das Gehalt für speziell ausgebildete hoch qualifizierte Dienstmitglieder wie etwa einem Warrant Offizier bei der Navy liegt bei etwa 70 000 US-Dollar und das, obwohl er bei weitem nicht die Erfahrung innerhalb der Armee mitbringt, wie die Dienstmitglieder im E-Grad.